Ideentag

Idee:

Ideen entwickeln, um den Klimaschutz voranzutreiben? Ist das nicht ein Tropfen auf den heißen Stein? Ideen für den Klimaschutz sind schön und gut. Doch auch umsetzbar?

Beim IDEENTAG präsentierten große und kleine Tüftelbegeisterte ihre Ideen und Innovationen zum Klimaschutz. Forschungseinrichtungen, Wirtschaftsunternehmen und Karlsruher Schulen näherten sich auf ihre individuelle Weise dem Thema.

Das war der Aktionstag

Am 22. November 2014 konnten die Besucherinnen und Besucher beim IDEENTAG spannende neue Projekte kennenlernen, anfassen und bestaunen. Interessierte erfuhren, wie clevere Ideen den Alltag erleichtern und das Klima schützen können, tauschten sich angeregt aus über aktuelle Zukunftsvisionen und ließen sich inspirieren zu eigenen Ideen und Impulsen für die Zukunft des Klimaschutzes.

Karlsruher Klimapark

Innovative Klimaschutzprojekte aus Karlsruher Forschungseinrichtungen und Wirtschaftsunternehmen stellten sich ebenso vor wie junge Klimaschützer aus Karlsruher Schulen. Der IDEENTAG war so auch eifrig genutztes Forum für Wissenschaftler, Unternehmer und findige Nachwuchsforscher, um sich mal ganz ungezwungen interdisziplinär auszutauschen.

Powersort 200
Ein richtungsweisendes Klimaschutz-Projekt ist ,Powersort 200` – ein raffiniertes System zur sortenreinen Trennung bisher nicht separierbarer Kunststoffe mit höchster Präzision. Diese Entwicklung ermöglicht nachhaltige Rückgewinnung wichtiger Rohstoffe bei gleichzeitiger Einsparung von Energie im großen Maßstab.
Am IDEENTAG wurde sie von Prof. Dr.-Ing. Gunther Krieg persönlich vorgestellt. Der Wissenschaftler vom Karlsruher Institut für Technologie (KIT) und Gründer des Unternehmens UNISENSOR Sensorsysteme, wurde erst kürzlich von Bundespräsident Joachim Gauck für sein jahrzehntelanges außergewöhnliches Engagement im Bereich Einsparung von Energie und Schutz wertvoller Ressourcen mit dem Deutschen Umweltpreis 2014, dem höchstdotierten unabhängigen Umweltpreis Europas, ausgezeichnet.
Weitere Infos

Volocopter
Ganz emissionsfrei abheben kann der ,Volocopter`, ein Hubschrauber mit Elektroantrieb, der im Verbund namhafter Partner aus Forschung und Industrie entwickelt wird. Am IDEENTAG stellte Wissenschaftler Prof. Dipl.-Ing. Jürgen Walter von der Hochschule Karlsruhe für Technik und Wirtschaft den ,Volocopter` anhand von Modellen vor. Bei zwei Flugvorführungen demonstrierte Walter, wie der klimafreundliche Hubschrauber problemlos in die Höhe steigen kann.
Weitere Infos

NeptuTherm®
Natürlicher Dämmstoff aus dem Meer? Wie geht das denn?
Im Südwerk präsentierte sich NeptuTherm®, ein natürlicher Dämmstoff, der aus einer Seegraspflanze gewonnen wird. Welche Qualitäten dieser besondere Dämmstoff neben einer ausgezeichneten Ökobilanz noch zu bieten hat, erläuterte Prof. Richard Meier.
Weitere Infos

TinniT Technologies
Klimafreundliche Speichertechnologien entwickelt das Ingenieurbüro TinniT Technologies GmbH. Neben einem Latentwärmespeicher zur Warmwassererzeugung und Heizungsunterstützung mit erstaunlich hoher Speicherdichte, stellte das Unternehmen ein mit dem ‚Techtextil-Innovationspreis 2013‘ ausgezeichnetes Textil vor, das hinsichtlich seiner solarthermischen Funktionsweise dem Eisbärfell nachempfunden ist. Als durchströmbares Dach kann es sogar zur Energiegewinnung eingesetzt werden.
Weitere Infos

Baden Solar
Als Spezialist für erneuerbare Energien mit dem Schwerpunkt Photovoltaik-Technik stellte BadenSolar beim IDEENTAG ein komplettes AC–Solarmodul vor, das für den VDE-gerechten Betrieb über die Steckdose geeignet ist und ganz einfach am Balkon, auf der Garage, im Garten oder an der Fassade angebracht werden kann. Erklärt wurde, wie das Solarmodul erneuerbaren Strom direkt ins Hausnetz einspeist und so die Stromrechnung reduzieren kann.
Kontakt

Klima-Küche
Klimaschonendes Kochen mit modernster, umweltfreundlicher Technik – die auf professionelle Küchensysteme spezialisierte BLANCO Gruppe präsentierte am IDEENTAG eine mobile Küche, die sich durch besondere Energieeffizienz auszeichnet. In dieser Küche bereitete die Karlsruher Einrichtung Vitale Lunchbox gGmbH unter der Leitung von Hossein Fayazpour überzeugend leckeres klimafreundliches ‚Schulessen‘ aus regionalen und saisonalen Produkten zu und bot dieses den Gästen des Aktionstages zum Probieren an.
Weitere Infos

Energie Forum Karlsruhe
Als regionales Netzwerk für nachhaltige und umweltgerechte Energiekonzepte der Zukunft, getragen von Wirtschaftsunternehmen, Forschungs- und Entwicklungseinrichtungen im Bereich Energie mit unterschiedlichster Ausrichtung, war auch das EnergieForum Karlsruhe beim IDEENTAG vertreten. Ziel des Netzwerkes ist es, die Region Karlsruhe als Kompetenzzentrum im Energiebereich aufzustellen. Innovative Entwicklungen und Forschungsergebnisse werden so einer breiten Öffentlichkeit zugänglich gemacht.
Weitere Infos

Kinder machen Klima

Kinder und Jugendliche haben sich am LERNTAG, dem Aktionstag der Karlsruher Klimakampagne für die Schulen der Stadt, mit konkreten Fragen zum Thema Klimaschutz auseinandergesetzt. Zwei Schulen präsentierten stellvertretend ihre Ergebnisse am IDEENTAG im Südwerk.

Klimatipps von Kids für Kids
Einen selbst entworfenen Flyer mit ‚Klimatipps von Kids für Kids‘ präsentierte die Nordschule Neureut an ihrem liebevoll gestalteten Stand. Außerdem haben Klassenlehrerin Isabelle Eitmann und Elternvertreterin Michaela Ott mit den Schülerinnen und Schülern die Theaterszene ‚Den Regenwalddieben auf der Spur‘ selbst erarbeitet und einstudiert. Gemeinsam führten die Kinder das fröhlich bunte und doch auch nachdenklich stimmende Stück am IDEENTAG vor und begeisterten damit die Besucher im Südwerk.

Trommeln für den Klimaschutz
Schülerinnen und Schüler der Oberwaldschule Aue haben unter der Leitung von Walter Deichmann und Thomas Mettendorf mit viel Kreativität und Geschick Instrumente aus recyclebaren Materialien gebaut und präsentierten darauf ihren eigenen Rhythmus – den ‚Karlsruher Klimabeat’. Zudem stellten sie das klassenübergreifende Projekt ‚Zu Fuß zur Schule‘ für den klimafreundlichen Schulweg vor.

Karlsruher Klimaportraits

Ein letztes Mal in diesem Jahr war auch das Foto-Team von ich mach Klima! wieder vor Ort und bot den Besuchern die Gelegenheit, sich für ihr eigenes Klima-Porträt fotografieren zu lassen. Die Einladung wurde noch einmal rege angenommen. Auch in der kommenden Zeit können Sie also weitere Neuzugänge entdecken – in der Klima-Porträt-Galerie dieser Webseite und auch in der Karlsruher Innenstadt.

Bildnachweise: Juliartwork

Die bunte Programmübersicht des Aktionstages können Sie noch einmal nachlesen im Flyer zum IDEENTAG.