55 Klimaporträts sind online – und weiter geht’s

Hier entsteht ein Klimaporträt. Mehr als 55 Karlsruher Bürgerinnen und Bürger haben ihre klimafreundlichen Ideen dem „ich mach klima!“-Foto-Team bereits verraten – und die bunte Klima-Porträt-Galerie wächst weiter.
Viele der Porträtierten treten mit ganz praktischen Klima-Tipps in Position, die sie in ihren eigenen Alltag integriert und dabei auch viel persönlichen Gewinn für sich entdeckt haben – nachmachen und selbst ausprobieren ist ausdrücklich erwünscht!
Begeistert von der großen Resonanz auf die Aktion freut sich das Foto-Team von „ich mach klima!“ bereits auf seinen nächsten Einsatz. Beim KONSUMTAG am 20. September 2014 auf dem Friedrichsplatz heißt es wieder „Leinwand frei“ für Ihr persönliches Statement zum Klimaschutz. Sind Sie dabei?

Schwungvoll und erfinderisch – beim MOBILITÄTSTAG mit Geschick ins Ziel

Experimentieren war nicht nur erlaubt, sondern ausdrücklich erwünscht, als der Stephanplatz am 12. Juli 2014 zum Lastenrad-Parcours wurde. Vielseitige Lastenrad-Modelle standen zur Verfügung, mit denen unternehmungslustige Bürgerinnen und Bürger ihre Geschicklichkeit auf dem eigens dafür angelegten Test-Rundkurs unter Beweis stellen konnten. Weich aber in der Summe doch auch schwer war die Ladung aus Heusäcken, die in selbst gewählter Stückzahl vor der Fahrt positioniert und festgezurrt sein wollte. Die geschicktesten fünf Fahrerinnen und Fahrer freuten sich nach Abschluss des Wettbewerbs jeweils über einen Gutschein für ihren nächsten Einkauf beim Karlsruher Radfachhandel.

Durch seinen spielerischen Charakter bot der Aktionstag ganz ungezwungen die Gelegenheit, mit dem Lastenrad vertraut zu werden und dabei jede Menge Spaß zu haben. Denn etwas Übung sollten alle mitbringen, die eine Last auf zwei Rädern durch den Stadtverkehr manövrieren wollen – das wurde den Teilnehmenden schnell klar.
So richtig in Schwung brachte sie bei ihrem Experiment der Klima-Beat, den Schülerinnen und Schüler der Oberwaldschule aus Durlach-Aue für ihre selbst gebauten Recycling-Instrumente komponiert haben. Beim Mobilitätstag feierten sie damit unter großem Beifall Premiere. Weitere Eindrücke vom Mobilitätstag und seinem vielfältigen Aktionsprogramm erwarten Sie hier.

Mit Lust aufs Lastenrad – am 12. Juli auf dem Stephanplatz

Klimafreundliche Mobilität hat viele Gesichter – und die gehören in Karlsruhe ganz selbstverständlich mit zum Alltag. Bereits ein Viertel aller Wege in der Stadt werden mit dem Fahrrad zurückgelegt und fast genauso viele zu Fuß. Aber da geht noch mehr! Eine der bislang weniger beachteten Optionen sind die pfiffig durchdachten Lastenräder, mit denen sich alltägliche Transportaufgaben nicht nur klimagerecht und gesund, sondern auch schnell und bequem erledigen lassen.

Wie das aussehen kann, zeigt der MOBILITÄTSTAG am 12. Juli 2014 von 10 bis 16 Uhr auf vielfältige Weise. Neben zahlreichen Lastenrad-Modellen und fachkundigen Informationen des Karlsruher Radfachhandels steht ein eigens konzipierter Testparcours bereit, um gleich einmal zur Probe in die Lastenrad-Pedale zu treten.
Die eigene Geschicklichkeit können Jung und Alt beim Wettbewerb auf dem Parcours unter Beweis stellen, wenn sie mit dem zuvor selbst beladenen Lastenrad den Rundkurs absolvieren. Den Erstplatzierten winken attraktive Preise.

Weitere Informationen zum Geschicklichkeits-Wettbewerb und all den anderen Mitmach-Angeboten aus dem bunten Veranstaltungsprogramm gibt’s hier.

Spielerisch, kreativ, individuell – LERNTAG läuft auf Hochtouren

Seit Februar erschließen Karlsruher Schülerinnen und Schüler aus verschiedenen Schultypen und Altersstufen den Klimaschutz für sich auf unterschiedliche Weise. Beim ‚LERNTAG‘ entwickeln die Kinder und Jugendlichen aus sechs Schulen ihre individuellen Projekte zum Thema ‚Klimaschutz in Karlsruhe‘.

Besonders der ‚Klimabeat‘ erfreut sich dabei großer Beliebtheit: mit der Oberwaldschule Aue, der Draisschule und der Gutenbergschule trommeln gleich drei Schulen auf recyclebaren Materialien für den Klimaschutz – jede aber mit einem eigenen, individuellen Beat.

Drittklässler der Nordschule Neureut informieren sich unter anderem durch Bibliotheksbesuche über die verschiedenen Möglichkeiten für mehr Klimaschutz. Ihr Ziel ist es, auch anderen Kindern in und um Karlsruhe zu zeigen, wie sie aktiv das Klima schützen können – ‚Klima-Tipps von Kindern für Kinder‘ sozusagen. Darüber hinaus erarbeitet die Schulklasse ein szenisches Theaterstück zum Thema.

Abgerundet wird die bunte Vielfalt der Projektarbeiten durch die Friedrich-Realschule, deren Schülerinnen und Schüler Solargrills bauen und die Heinrich-Hertz-Schule, die als gewerblich-technische Berufsschule einen kleinen Roller elektrisch modifiziert.

Erste Eindrücke vom Entstehen der Projekte und weitere Informationen finden Sie hier.

Klimaschutz zum Anfassen, Riechen und Schmecken – das war der ALLTAG

Dass klimafreundliche Produkte pflegend, nützlich, lecker aber nicht unbedingt teurer sind – davon konnten sich die Karlsruher Bürgerinnen und Bürger beim ALLTAG am 09. und 10. Mai 2014 auf der ‚Klimameile‘ überzeugen. Die Passanten nutzten die Angebote der fünf teilnehmenden Geschäfte auf der Kaiserstraße rege, nahmen an den Bio-Verkostungen teil, informierten sich über klimafreundliche Produkte, erhielten Produktproben und beantworteten Quizfragen. Als ‚Klimaschutzmacher‘ konnten sie so klimafreundliche Produkte in den Geschäften gewinnen.

Verbunden mit der Erkenntnis, dass klimafreundliches Verhalten viel mehr mit qualitätvollen Veränderungen als mit Verzicht zu tun hat, war an diesem Aktionstag manch einer erstaunt, wie groß das Angebot an klimafreundlichen Produkten in den Karlsruher Geschäften bereits ist. „Es ist wichtig, sich des Angebots bewusst zu sein, mit dem man gut und klimafreundlich leben kann“, betonte Bürgermeister Stapf beim Besuch der Geschäfte. Sich klimafreundlich zu verhalten bedeute nicht, Märtyer zu sein und sich selbst zu geißeln.
„Wenn man Kinder spielerisch an den Klimaschutz heranführen kann, ist das gut“, meinte ein interessierter Passant, dessen Kinder im Naturkosmetikgeschäft Lush wiederverwertbare Tiegel bemalten und bepflanzten. Spielerischen Charakter hatte auch die Klimaporträt-Fotoaktion vor den Geschäften, bei denen sich Bürger mit einem für sie passenden Statement zum Klimaschutz ablichten ließen.

Die entstandenen Porträts werden alle nach und nach auf dieser Webseite und einige auch auf www.facebook.com/ichmachklima zu sehen sein.
Weitere Informationen gibt’s hier.

Klima-Shopping am 09. und 10. Mai auf der Kaiserstraße

Beim ALLTAG wird die Kaiserstraße zur „Klimameile“. Fünf Geschäfte präsentieren ausgesuchte klimagerechte Produkte, verbunden mit spannenden Hintergrundinformationen und Aktionen. Von der Bio-Verkostung über die informative ‚Klima-Tour‘ und eine Bastelecke für Kinder bis hin zum attraktiven Gewinnspiel haben die teilnehmenden Geschäfte viele interessante, informative und unterhaltende Aktionen zusammengestellt. Werden die Fragen zu den klimafreundlichen Produkten in vier der fünf teilnehmenden Geschäfte richtig beantwortet, so winken dort klimafreundliche Sachpreise.

Mit von der Partie ist auch das Fototeam von ich mach Klima! – Wie wär’s mit Ihrem eigenen Klima-Porträt? Den Weg zum spielerisch-informativen Aktionsprogramm weisen die fünf Klimabuchstaben. An jedem der teilnehmenden Geschäfte bezieht einer von ihnen als farbenfroher ‚Hingucker‘ in der City Stellung  – gemeinsam sind sie Botschafter der vielfältig bunten Möglichkeiten für Klimaschutz mit Lebensqualität im Alltag. Weitere Informationen gibt’s hier.

Jetzt sind sie fertig!

In leuchtende Farben gekleidet haben die fünf Klimabuchstaben die Fertigung der Hagsfelder Werkstätten verlassen. Nun werden sie in der ganzen Stadt im Einsatz sein, um auf die Aktionen der Karlsruher Klimaschutzkampagne aufmerksam zu machen, die 2014 unter dem Motto „ich mach klima! … du machst mit?“ stattfinden.
Vor Schloss Gottesaue haben sie schon mal die sonnig warme Karlsruher Frühlingsluft geschnuppert. Wo werden sie Ihnen als nächstes begegnen?
Konzipiert von der Agentur projektart – vogel rosenbaum & partner, die für die langjährige Karlsruher Klimaschutzkampagne in diesem Jahr fünf spannende Aktionstage projektiert, repräsentiert jeder der Buchstaben eine der Veranstaltungen:

  • K wie Konsumtag
  • L wie Lerntag
  • I wie Ideentag
  • M wie Mobilitätstag
  • A wie Alltag

Welche Inhalte und Mitmachangebote sich dahinter verbergen, erfahren Sie beim Klick auf den jeweiligen Buchstaben im Titelbild dieser Webseite.

Klimabuchstaben nehmen Gestalt an

Ziel der Klimakampagne 2014 ist es, Bürgerinnen und Bürger für die vielen Gelegenheiten zu mehr Klimaschutz im Alltag zu sensibilisieren.

Aktionstage mit unterschiedlichen Schwerpunkten sorgen ebenso für Aufmerksamkeit wie die großflächigen Klimabuchstaben, die als Eye-Catcher bei den Aktionen im öffentlichen Raum präsent sein und so den Karlsruher Klimaschutz repräsentieren werden. Wie die Buchstaben immer mehr an Gestalt gewinnen, zeigt ein Blick in die Schreinerei der Hagsfelder Werkstätten.

Die Fortschritte der Klimabuchstaben-Produktion können Sie auch über www.facebook.com/ichmachklima verfolgen.

Kick-Off zu „Ich mach Klima… du machst mit?“

Im Rahmen eines großen Auftaktpressegesprächs bei den Hagsfelder Werkstätten wurde gestern die Karlsruher Klimakampagne 2014 vorgestellt.

Die Produktion der großflächigen Klima-Buchstaben läuft bereits auf Hochtouren. HWK-Beschäftigte und Bürgermeister Klaus Stapf präsentieren stolz die Fortschritte – direkt aus der Fräsmaschine.