Es geht weiter! – Die Klimakampagne startet zu neuen Aktionen

2016 hält die Karlsruher Klimakampagne wieder spannende Aktionen für alle Bürgerinnen und Bürger bereit – mal informativ, mal spielerisch und aktionsreich – immer aber unterhaltsam und anregend. Die fünf KLIMA-Buchstaben in leuchtenden Farben sind mit dabei und stehen als farbenfrohe Botschafter für die vielfältigen Möglichkeiten, den eigenen klimafreundlichen Lebensstil im Alltag zu entdecken und weiterzuentwickeln. Überall, wo Ihnen im Verlauf des Jahres die KLIMA-Buchstaben in der Stadt begegnen, weisen sie den Weg zu einer bunten Palette von Mitmachangeboten.
Machen Sie mit und lassen Sie sich überraschen!
Los geht es am 2. Juni in der Mensa des KIT am Adenauerring.

Fünf tolle Aktionstage – „ich mach klima!“ sagt DANKE!

Mit einem herzlichen Dankeschön an alle, deren kreative Projekte, Aktionen, Ideen, Tipps und Statements dem Karlsruher Klimaschutz sein vielseitiges, lebensfrohes Gesicht verleihen, verabschiedet sich die Klimakampagne aus dem Aktionsjahr 2014.

Das bunte Spektum an Gelegenheiten zum klimafreundlichen Handeln in allen Lebensbereichen haben sie an fünf Aktionstagen ganz unmittelbar erfahrbar und erlebbar gemacht und dabei eindrucksvoll gezeigt: ob in der Schule, in Forschung oder Wirtschaft, beim älltäglichen Einkauf, in der Küche oder im Büro, daheim in Karlsruhe oder unterwegs – klimafreundliche Alternativen lassen sich überall finden. Sinnvoll umgesetzt bieten sie obendrein noch ein Plus an Lebensqualität.

Der Dank gilt auch allen Karlsruherinnen und Karlsruhern, die sich mit großer Offenheit und Freude auf die Aktionstage eingelassen, mit experimentiert, probiert, diskutiert und auch gefeiert haben. Über 90 von ihnen haben mit ganz persönlichen Klimaporträts besonsders eindrucksvoll unter Beweis gestellt, wie fit und kreativ die Karlsruherinnen und Karlsruher im Entdecken und Umsetzen toller Ideen fürs Klima sind. Auch in der kommenden Zeit erwarten Sie daher weitere Neuzugänge in der Klima-Porträt-Galerie.

Weiterhin nacherleben können Sie natürlich auch die fünf Aktionstage mit vielen bunten Impressionen und Anregungen auf den Aktionsseiten

Entdecken, erfassen, austauschen – Inspiration pur beim IDEENTAG

Viel gab es zu bestaunen im Bürgerzentrum Südwerk, als dort am 22. November 2014 der IDEENTAG zu Gast war. Große und kleine Tüftler legten sich mächtig ins Zeug und präsentierten selbst hoch komplexe Projekte und Innovationen des angewandten Klimaschutzes auf höchst anschauliche und attraktive Weise.

Prof. Dr. Krieg, Karlsruher Wissenschaftler, Gründer der UNISENSOR Sensorsysteme GmbH und diesjähriger Träger des Deutschen Umweltpreises, erläuterte sein richtungsweisendes System zur sortenreinen Trennung von Kunststoffen in einem Vortrag, den er eigens auf die Kinder unter den Mitakteuren und Gästen des Tages zugeschnitten hatte. Kein Wunder, dass kleine und große Forscher, Professoren und Schüler in dieser inspirierenden Atmosphäre spielend ins Gespräch miteinander kamen und die Gelegenheit eifrig nutzten, ihre Anliegen, Visionen und ganz praktischen Ideen für die Zukunft des Klimaschutzes auszutauschen.

Besonders angenehmes Ambiente zauberte der liebevoll gestaltete Stand der Nordschule ebenso wie die Klima-Küche der Vitalen Lunchbox. Mit lecker zubereitetem, klimafreundlichem ‚Schulessen‘ aus regionalen und saisonalen Produkten, selbstgebackenem Klima-Kuchen und köstlichem, selbst kreierten Eistee sorgten sie aufs Beste für das leibliche Wohl der Gäste.

Gleichermaßen in Schwung und in Begeisterung versetzten alle Anwesenden die Darbietungen der teilnehmenden Schulen vom LERNTAG – der mitreißende Klima-Beat der Oberwaldschule ebenso wie ein buntes, aufrüttelndes Theaterstück der Nordschüler, die sich tatkräftig für den Erhalt des Regenwaldes engagieren.

Weitere Impressionen aus dem bunten Programm beim IDEENTAG, mit dem die diesjährigen Aktionstage der Karlsruher Klimakampagne ihren eindrucksvollen Abschluss fanden, erwarten Sie hier.

Ganz schön clever! – Klimaschutz-Ideen und Innovationen am 22. November im Südwerk

Der IDEENTAG informiert, verblüfft und lädt dazu ein, kreative und innovative Beiträge zum Klimaschutz kennenzulernen. Am Samstag, 22. November ab 12 Uhr können Sie sich im Südwerk Bürgerzentrum Südstadt von den Projekten und Erfindungen „großer und kleiner Tüftlerinnen und Tüftler“ überzeugen und anregen lassen.

Ideen, die den Alltag erleichtern und die Umwelt schützen – Forschungseinrichtungen und Innovatoren präsentieren ihre Projekte, den aktuellen Stand der Technik und ihre Zukunftsvisionen. Erleben Sie die Flugvorführung eines emissionsfreien Hubschraubers mit Elektroantrieb oder lernen Sie einen erstaunlichen Dämmstoff kennen – eine umweltfreundliche Option für energetisches Bauen aus dem Meer.
Bewundern Sie eine mobile Profi-Küche, die ohne Starkstrom auskommt, direkt im Betrieb. Hier kocht die ‚Vitale Lunchbox‘ klimafreundliches Schulessen, das Sie gern selbst probieren dürfen.
Auch die Jüngsten haben sich einiges einfallen lassen: Schülerinnen und Schüler der Oberwaldschule Aue sowie der Nordschule Neureut präsentieren ihre Klimaprojekte, den ‚Karlsruher Klimabeat‘ und ein Theaterstück. Lassen Sie sich überraschen!

Ein letztes Mal in diesem Jahr ist auch das Foto-Team von ich mach Klima! wieder vor Ort und bietet Ihnen die Gelegenheit, eine Aufnahme für Ihr eigenes Klima-Porträt zu erstellen. Alle weitere Informationen und den Flyer zur bunten Programmübersicht gibt’s hier.

Aus Klimaschutz wird Hochgenuss – das war der KONSUMTAG

Treffpunkt für klimabewusste Feinschmecker und Wissenshungrige war der Friedrichsplatz am 20. September 2014. Zahlreiche interessierte Bürgerinnen und Bürger erlebten beim KONSUMTAG informative, genussvolle Stunden mitten in der Stadt. Der Aktionstag warf einen Blick auf unser ganz persönliches Konsumverhalten – an einem Beispiel, das uns alle jeden Tag beschäftigt und immerhin zu rund 20 Prozent über die eigene Klimabilanz entscheidet: unsere Lebensmittel.

Karlsruher Händler und Gastronomen präsentierten ausgewählte, klimafreundliche Produkte, informierten über regionale und saisonale Lebensmittel und boten ihre Speisen und Getränke zum Verzehr an.
Beim Klima-Cooking konnten die Besucher dem Sternekoch Sören Anders bei der Zubereitung raffinierter Gerichte aus regionalen Produkten zusehen – und danach die köstlichen Ergebnisse probieren
Angerichtet wurde beim KONSUMTAG übrigens im besten Sinne klimafreundlich: Suppenschalen aus Brotteig, Waffeln als Unterlage oder Servierteller aus gepressten Palmblättern, die sich später noch bepflanzen lassen – kein Einweggeschirr fand den Weg auf den Friedrichsplatz.

Rund um die große Klima-Tafel, an der die Besucher gerne Platz nahmen, unterhielt das Tanztheater Gabriela Lang mit einer eindrucksvollen Performance unter freiem Himmel. Die Impressionen vom bunten Programm beim KONSUMTAG finden Sie hier.

Erleben, erschmecken, entdecken – am 20.September auf dem Friedrichsplatz

Klimaschutz mit allen Sinnen erfahrbar macht der KONSUMTAG am 20. September 2014 von 12 bis 18 Uhr. Denn klimafreundliches Alltagsverhalten hat oft ganz viel mit Informieren, Probieren und Genießen zu tun – und das macht gemeinsam einfach am meisten Spaß.
Rund um die lange Klima-Tafel direkt am Brunnen auf dem Friedrichsplatz lädt Sie der Aktionstag ein, Platz zu nehmen, zu probieren und sich auszutauschen.

Karlsruher Bio- und Fairtrade-Händler und -Gastronomen stellen an den Klima-Inseln ausgewählte klimafreundliche Produkte vor, informieren über gesunde und abwechslungsreiche Ernährung und bieten Kostproben ihrer Speisen und Getränke an. Genießen Sie eine leckere Kürbissuppe am Stand der Vitalen Lunchbox, Bio-Crêpes in vielen süßen oder salzigen Variationen bei Café Pan, Badische Tapas aus der Kräuterküche oder probieren Sie die Fairtrade-Produkte des Karlsruher Weltladens. Entdecken Sie am Marktstand des Auenhofs mit regionalem und saisonalem Obst und Gemüse in bester Demeter-Qualität so manche seltene und ‚vergessene‘ Gemüsesorte wieder neu.
Erfrischung verspricht die selbst zubereitete Kräuterlimonade des Café Initial oder der mit italienischer Handsiebdruckmaschine frisch zubereitete Bio-Kaffee am Coffee-Bike.

Beim Live Klima-Cooking lässt sich Sören Anders, mehrfach ausgezeichneter Sternekoch und Betreiber des Feinschmecker-Restaurants Anders auf dem Turmberg, in die Töpfe schauen. Aus regionalen und saisonalen Lebensmitteln bereitet er leckere, klimafreundliche Gerichte zu. Seine ‚Versucherle‘ können direkt vor Ort probiert werden. Auch die jüngsten Gäste kommen nicht zu kurz: Die Initiative ‚Tischlein Deck Dich‘ wird am KONSUMTAG mit tatkräftiger Unterstützung der kleinen Besucherinnen und Besucher frischen Kräuter-Joghurt-Quark zubereiten.

Selbstverständlich ist auch das Foto-Team von ich mach Klima! wieder vor Ort und gibt Ihnen Gelegenheit, eine Aufnahme für Ihr Klima-Porträt zu erstellen. Was der KONSUMTAG noch zu bieten hat – von Klima-Parcours über Klima-Tanz bis GO-Bag – erfahren Sie hier.

55 Klimaporträts sind online – und weiter geht’s

Hier entsteht ein Klimaporträt. Mehr als 55 Karlsruher Bürgerinnen und Bürger haben ihre klimafreundlichen Ideen dem „ich mach klima!“-Foto-Team bereits verraten – und die bunte Klima-Porträt-Galerie wächst weiter.
Viele der Porträtierten treten mit ganz praktischen Klima-Tipps in Position, die sie in ihren eigenen Alltag integriert und dabei auch viel persönlichen Gewinn für sich entdeckt haben – nachmachen und selbst ausprobieren ist ausdrücklich erwünscht!
Begeistert von der großen Resonanz auf die Aktion freut sich das Foto-Team von „ich mach klima!“ bereits auf seinen nächsten Einsatz. Beim KONSUMTAG am 20. September 2014 auf dem Friedrichsplatz heißt es wieder „Leinwand frei“ für Ihr persönliches Statement zum Klimaschutz. Sind Sie dabei?

Schwungvoll und erfinderisch – beim MOBILITÄTSTAG mit Geschick ins Ziel

Experimentieren war nicht nur erlaubt, sondern ausdrücklich erwünscht, als der Stephanplatz am 12. Juli 2014 zum Lastenrad-Parcours wurde. Vielseitige Lastenrad-Modelle standen zur Verfügung, mit denen unternehmungslustige Bürgerinnen und Bürger ihre Geschicklichkeit auf dem eigens dafür angelegten Test-Rundkurs unter Beweis stellen konnten. Weich aber in der Summe doch auch schwer war die Ladung aus Heusäcken, die in selbst gewählter Stückzahl vor der Fahrt positioniert und festgezurrt sein wollte. Die geschicktesten fünf Fahrerinnen und Fahrer freuten sich nach Abschluss des Wettbewerbs jeweils über einen Gutschein für ihren nächsten Einkauf beim Karlsruher Radfachhandel.

Durch seinen spielerischen Charakter bot der Aktionstag ganz ungezwungen die Gelegenheit, mit dem Lastenrad vertraut zu werden und dabei jede Menge Spaß zu haben. Denn etwas Übung sollten alle mitbringen, die eine Last auf zwei Rädern durch den Stadtverkehr manövrieren wollen – das wurde den Teilnehmenden schnell klar.
So richtig in Schwung brachte sie bei ihrem Experiment der Klima-Beat, den Schülerinnen und Schüler der Oberwaldschule aus Durlach-Aue für ihre selbst gebauten Recycling-Instrumente komponiert haben. Beim Mobilitätstag feierten sie damit unter großem Beifall Premiere. Weitere Eindrücke vom Mobilitätstag und seinem vielfältigen Aktionsprogramm erwarten Sie hier.

Mit Lust aufs Lastenrad – am 12. Juli auf dem Stephanplatz

Klimafreundliche Mobilität hat viele Gesichter – und die gehören in Karlsruhe ganz selbstverständlich mit zum Alltag. Bereits ein Viertel aller Wege in der Stadt werden mit dem Fahrrad zurückgelegt und fast genauso viele zu Fuß. Aber da geht noch mehr! Eine der bislang weniger beachteten Optionen sind die pfiffig durchdachten Lastenräder, mit denen sich alltägliche Transportaufgaben nicht nur klimagerecht und gesund, sondern auch schnell und bequem erledigen lassen.

Wie das aussehen kann, zeigt der MOBILITÄTSTAG am 12. Juli 2014 von 10 bis 16 Uhr auf vielfältige Weise. Neben zahlreichen Lastenrad-Modellen und fachkundigen Informationen des Karlsruher Radfachhandels steht ein eigens konzipierter Testparcours bereit, um gleich einmal zur Probe in die Lastenrad-Pedale zu treten.
Die eigene Geschicklichkeit können Jung und Alt beim Wettbewerb auf dem Parcours unter Beweis stellen, wenn sie mit dem zuvor selbst beladenen Lastenrad den Rundkurs absolvieren. Den Erstplatzierten winken attraktive Preise.

Weitere Informationen zum Geschicklichkeits-Wettbewerb und all den anderen Mitmach-Angeboten aus dem bunten Veranstaltungsprogramm gibt’s hier.

Spielerisch, kreativ, individuell – LERNTAG läuft auf Hochtouren

Seit Februar erschließen Karlsruher Schülerinnen und Schüler aus verschiedenen Schultypen und Altersstufen den Klimaschutz für sich auf unterschiedliche Weise. Beim ‚LERNTAG‘ entwickeln die Kinder und Jugendlichen aus sechs Schulen ihre individuellen Projekte zum Thema ‚Klimaschutz in Karlsruhe‘.

Besonders der ‚Klimabeat‘ erfreut sich dabei großer Beliebtheit: mit der Oberwaldschule Aue, der Draisschule und der Gutenbergschule trommeln gleich drei Schulen auf recyclebaren Materialien für den Klimaschutz – jede aber mit einem eigenen, individuellen Beat.

Drittklässler der Nordschule Neureut informieren sich unter anderem durch Bibliotheksbesuche über die verschiedenen Möglichkeiten für mehr Klimaschutz. Ihr Ziel ist es, auch anderen Kindern in und um Karlsruhe zu zeigen, wie sie aktiv das Klima schützen können – ‚Klima-Tipps von Kindern für Kinder‘ sozusagen. Darüber hinaus erarbeitet die Schulklasse ein szenisches Theaterstück zum Thema.

Abgerundet wird die bunte Vielfalt der Projektarbeiten durch die Friedrich-Realschule, deren Schülerinnen und Schüler Solargrills bauen und die Heinrich-Hertz-Schule, die als gewerblich-technische Berufsschule einen kleinen Roller elektrisch modifiziert.

Erste Eindrücke vom Entstehen der Projekte und weitere Informationen finden Sie hier.