Klimaschutz in Karlsruhe mit gestalten – die Stadt lädt ein zum Klimaforum

Das Klimaforum am 29. November 2019 um 17 Uhr im Bürgerzentrum Südwerk eröffnet die erweiterte Beteiligung zum neuen Karlsruher Klimaschutzkonzept. Oberbürgermeister Dr. Frank Mentrup und Umweltbürgermeisterin Bettina Lisbach laden alle am Klimaschutz Interessierten dazu ein, den Entwurf zum Handlungskatalog des Klimaschutzkonzeptes 2030 kennenzulernen und gemeinsam darüber zu diskutieren. Anmeldungen zur Teilnahme am Klimaforum sind bis zum 25. November 2019 online möglich.
Anmeldung zum Klimaforum
Im Anschluss können die Inhalte des Entwurfes bis zum 26. Januar 2020 im städtischen Online-Beteiligungsportal eingesehen, kommentiert und durch eigene Anregungen unterstützt werden.
Online-Beteiligung im städtischen Portal

Lebendig und nachhaltig anregend – ein Monat für die Klima-Kultur

Mit einem großen DANKESCHÖN! an alle Aktiven verabschiedet sich der Karlsruher Klima-Frühling 2019. Einen Monat lang haben insgesamt 65 spannende Aktionen und Veranstaltungen viele Informationen, Ideen, Zugänge und praktischen Angebote zu den zukunftsentscheidenden Klima-Themen anschaulich dargestellt und erfahrbar gemacht. Alle beteiligten Gruppen, Initiativen und Organisationen sind weiterhin für die vorgestellten Themen und Projekte aktiv, freuen sich über interessierte Nachfragen und aktive Teilnahme. Dazu ermöglicht das Programmheft mit spannenden Hintergrundinformationen, Kontaktangaben und weiterführenden Links auch nach Ende des Aktionszeitraums einen spannenden Einblick in das vielfältige Engagement zum Klimaschutz in Karlsruhe. Werfen Sie einfach nochmal einen Blick ins Klima-Frühling-Programm.

Klima-Frühling-Finale beim Agenda 2030-Nachhaltigkeitstag

Am 1. Juni findet der Klima-Frühling mit einem bunten Nachhaltigkeitsfest auf dem vorderen Schlossplatz seinen Abschluss. Von 11 bis 16 Uhr geben vielfältigen Karlsruher Akteure für Klimaschutz, Nachhaltigkeit und die Ziele der Agenda 2030 einen Einblick in ihr Engagement und ihre Projekte. Information mit Spiel und Spaß für Groß und Klein stehen im Zentrum – beispielsweise beim Menschenkicker mit Bällen aus Fairem Handel oder beim lebensgroßen Agenda 2030-Jenga-Stapelspiel.
Die Agenda 2030 der Vereinten Nationen hat die Form eines Weltzukunftsvertrags. Sie soll helfen, allen Menschen weltweit ein Leben in Würde zu ermöglichen, Frieden fördern und dazu beitragen, dass alle Menschen in Freiheit und in einer intakten Umwelt leben können. Dazu umfassen die insgesamt 17 Sustainable Development Goals (SDG) grundlegende Verbesserungen der Lebensverhältnisse für alle Menschen- heute und in künftigen Generationen – sowie den wirkungsvollen Schutz unseres Planeten. Wirksame Aktivitäten zum Klimaschutz und zur Abwendung von Folgen des Klimawandels weltweit sind wesentliche Schlüsselthemen zur Erreichung dieser Ziele. Karlsruhe engagiert sich in vielen Bereichen für die Umsetzung der SDGs.

Kreativität und unbequeme Wahrheiten – Klima-Filme in der Schauburg

Am 31. Mai 2019 erobert das Klima die Leinwand im Filmtheater Schauburg. Ab 16 Uhr laufen die kreativen Filmclips vom Medienworkshop „Klimaschutz in 60 Sekunden“ sowie aus einem schulischen Wettbewerb am Fichte-Gymnasium und aus Karlsruhes Partnerstadt Nancy im Kinosaal. Im Foyer können alle Interessierten anhand eines Parcours ihren persönlichen CO2-Fußabdruck berechnen und an einem Büchertisch zu Klimaschutz und Nachhaltigkeit stöbern. Ab 17 Uhr läuft der Film „Immer noch eine unbequeme Wahrheit – unsere Zeit läuft“ von Al Gore. Die Veranstaltung ist kostenlos.

Klimaschutz macht Ah! – Interaktive Reise zu Klimaschutz & Grün

Am 16. Mai 2019 dreht sich bei einem informativen Abends mit interaktiven Elementen um 20 Uhr im Lesecafé der Stadtbibliothek alles um die Themen Klimaschutz und Grün in der Stadt. Das Deutsche Institut für Urbanistik hat dafür eine spannende Reise mit kurzen Impulsvorträgen, multimedialen Einblicken und Live-Diskussion vorbereitet. Unter anderem wird die Frage gestellt, welche Rolle städtisches Grün in Zeiten des Klimawandels spielt. Der Vortragsabend „Klimaschutz macht Ah!“ sorgt für unterhaltsamen Wissenszuwachs und lässt dabei vielseitige Optionen für urbane Klimaschutzaktivitäten praxisnah erfahren.

Wie beeinflusst der Klimawandel die Natur in unserer Stadt?

Beim Naturtag am 10. Mai 2019 von 11 bis 15 Uhr auf dem Friedrichsplatz bieten die Akteure der Natur- und Umweltbildung in Karlsruhe eine Vielzahl von Informationen und Angeboten rund um die heimische Natur in Karlsruhe und Umgebung. Der Aktionstag schlägt einen Bogen vom Klimawandel und seinen Auswirkungen in Natur und Umwelt hin zu konkreten Handlungsmöglichkeiten im eigenen Alltag und zeigt an Hand anschaulicher Beispiele, warum es so wichtig ist, gut informiert dem Klimawandel entgegen zu wirken. Die Mitmachangebote für Groß und Klein laden alle Interessierten ein – zum Kennenlernen und einfach Mitspielen.

Nachhaltig lecker – klimafreundliche Ideen in der Küche

Wie kann Kochen das Klima schonen? Am 6. Mai 2019 ist der Klima-Frühling von 10 bis 14 Uhr in der Uni-Mensa am Adenauerring zu Gast, um Anregungen aller Art zu dieser Frage mit euch auszutauschen. Von frischem heimischem Obst und Gemüse zur besten Erntezeit über leckere Rezepte mit weniger tierischen Zutaten oder energie- und nährstoffschonendes Kochen bis hin zum klimaneutral gewonnenen Karlsruher Trinkwasser ohne Verpackungsmüll, werden vielfältige Tipps und Hintergrundinformationen vorgestellt, die zudem gesund sind und den Einkauf leichter machen können. Garantiert ist für jeden Geschmack etwas dabei. Kochbücher mit originellen Rezepten zeigen, dass es gar nicht schwer ist, selbst nachhaltig klimafreundlich und gesund zu kochen. Zum experimentierfreudigen Ausprobieren in der eigenen Küche können die Kochbücher kostenlos mitgenommen werden, solange der Vorrat reicht.

Bunt, bio, kreativ – der Start in den Klima-Frühling

Am 4. Mai 2019 geht’s los – mit dem bunten Bio-Markt auf dem Kirchplatz bei St.Stephan. Von 11 bis 20 Uhr zeigen Produzenten und Anbieter von Bio-Lebensmitteln die Vielfalt des Angebots aus Karlsruhe und der Region. Infostände zur klimafreundlichen Ernährung ergänzen die Marktstände ebenso wie lokale Initiativen, die ihre eigenen kreativen Ideen zur Förderung einer nachhaltigen Lebensweise vorstellen. Als einer der besonderen Hingucker ist das KiKoMo mit dabei – ein Kinder-Kochstudio auf Rädern voller köstlicher Ideen.

Klima-Frühling 2019 – das Programm ist da

Online steht es bereits zur Verfügung und bald auch gedruckt – das Klima-Frühling-Programm 2019. Einen ganzen Monat lang bietet es vielfältig bunte Angebote für Groß und Klein – und darüber hinaus jede Menge spannender Informationen zum Klimaschutz in Karlsruhe.
Hier ist der Link zum Download

Klimaschutz in 60 Sekunden – jetzt anmelden zum Medienworkshop

Zum Start in den „Karlsruher Klima-Frühling“ findet am Samstag, 4. Mai 2019 ein Medienworkshop statt. Bis zu acht Teams haben einen Tag lang die Möglichkeit, mit professioneller Unterstützung ihre eigene Klimaschutzidee zu verfilmen oder zu vertonen. So können kurze, möglichst pfiffige und eindrückliche Video- oder Audioclips entstehen, die zum Mitmachen motivieren. Das nötige technische „Rüstzeug“ wird gestellt. Gefragt sind vor allem gute Ideen und Kreativität! Anmeldeschluss ist der 25. April 2019. Alle Informationen zur Anmeldung gibt’s hier: 60 sekunden